Energiebällchen für Mäh-Tage.

Dieses Rezept ist mein Geheimtipp für müde Tage und Regenwetter. Wenn ich antriebslos bin und irgendwie alles so „mäh“ ist. Denn diese kleinen Bällchen bringen einen echten Energiekick, sind lecker und noch dazu gesund. Boah, ganz schön gut, oder?

Also, los geht’s:
200 g Cashews
ca. 4-5 getrocknete Datteln und 4-5 getrocknete Aprikosen
1 EL dunkles Kakaopulver oder gehobelte Schokolade
1 TL Chiasamen
1 TL Kokosöl
Bonus: Pistazien oder Kokosraspel

Alle Zutaten in die Küchenmaschine geben und zerkleinern. Die Masse sollte leicht krümelig und klebrig sein. Wenn es schon eine Art Creme ist, war das ein bisschen viel. ;)
Falls die Konsistenz zu trocken ist, kann man auch noch ein bisschen Wasser dazugeben. Aus der Masse dann Bällchen formen. Wer mag, kann die fertigen Energy Balls noch in Kokosraspeln oder gehackten Pistazien wälzen. Sieht schön aus und schmeckt gut.

Die Energy Balls halten sich mindestens 1 Woche im Kühlschrank und sind übrigens auch ein toller und gesunder Snack für Kinder.

Natürlich kann man die Energy Balls auch ergänzen und verändern. Der Fantasie sind kaum Grenzen gesetzt: Gepopptes Amaranth, Erdnüsse, Mandeln, Pekannüsse, Gojibeeren - alles super. Probiert Euch einfach aus!

Noch eine kurze Anmerkung als Ernährungscoach: Die Mischung aus Trockenfrüchten, Nüssen und anderen tollen Zutaten wie Kokosöl oder Kokosraspeln ist eine echte Energie- und Nährstoffbombe. Nüsse haben viele wertvolle Inhaltsstoffe wie ungesättigte Fettsäuren, Magnesium, Kalzium, Zink und B-Vitamine, zudem haben sie einen hohen Eiweißgehalt. Außerdem sind sie ballaststoffreich. Dadurch sättigen sie lange, binden Abfallstoffe und wirken verdauungsfördernd. Die Trockenfrüchte haben ebenfalls einen hohen Ballaststoffanteil. Sie enthalten außerdem viele sekundäre Pflanzenstoffe und haben einen hohen Mineralstoffgehalt (vor allem Kalium). Trockenfrüchte am besten ungeschwefelt kaufen.
Und die kleinen Bällchen stillen die Lust auf Süßes. Ziemlich super also. :)